Landschaftlich schön gelegenes Areal mit umfassender Verkehrsanbindung...

Die fast 800 Jahre alte Hansestadt Wismar liegt an der Südspitze der Wismarer Bucht an der Ostseeküste und ist geprägt von maritimem Flair.  Die Stadt mit derzeit ca. 45.000 Einwohnern besitzt den am besten erhaltenen mittelalterlichen Altstadtkern Deutschlands und bietet einzigartige architektonische Sehenswürdigkeiten.

Seit Juni 2002 ist die Altstadt von Wismar in der Weltkulturerbenliste der UNESCO eingetragen. Die Hansestadt Wismar ist einer der lebendigen Hauptanziehungspunkte an der mecklenburgischen Ostseeküste und als Kreisstadt das pulsierende wirtschaftliche Zentrum des Landkreises Nordwestmecklenburg. Die Hochschule Wismar mit ihren Schwerpunkten Technik, Wirtschaft und Gestaltung ist bei Studierenden sehr begehrt und feierte 2008 den 100. Geburtstag. Über 7.500 Studenten sind an der Hochschule und nutzen das Angebot von mehr als 30 Studiengängen.

Die Infrastruktur

Die Hansestadt Wismar ist über die Autobahn A 20 nach Rostock und Lübeck sowie über die Autobahn A14 nach Schwerin bestens an das deutsche Autobahnnetz angebunden, ebenso durch die Lage direkt an der Ostsee an Seewege und Schifffahrtslinien. 

Wismar bietet den historischen „Alten Hafen“ mit Kaianlagen für größere Yachten und den großen Seehafen. Als zweitgrößter Ostseehafen Mecklenburg-Vorpommerns ist der Seehafen ein bedeutender Seegüterumschlagsplatz und wichtiger Wirtschaftsfaktor der Stadt. Der Hafen verfügt über Anschluss an das europäische Eisenbahnnetz, besitzt ein Kreuzfahrt-Terminal und wird von Kreuzfahrtschiffen angelaufen. Unternehmen der Werft- und Hafenstadt Wismar und die Hochschule gehören zu den größten Arbeitgebern. In Wismar wird der Städte- und Kulturtourismus weiter ausgebaut werden.

„Lübsche Burg Ost“, eine ausgezeichnete Wohnlage mit Wertsteigerungspotential!

Die 25 Reihenhäuser „Colorado“ liegen in attraktiver Wohnlage der Hansestadt Wismar West. Das über 6241 m² große Grundstück liegt an der Straße „Zum Festplatz“. Gut ausgebaute Straßen und Wege ermöglichen in kurzer Zeit die Erreichbarkeit sämtlicher Infrastruktur-Einrichtungen in Wismar. Der Bahnhof liegt nordöstlich der Altstadt, wo sich in der Nähe auch der „Zentrale Omnibusbahnhof“ befindet, an dem sich sämtliche Stadt- und die Regionalbuslinien treffen. Im nahen Umkreis des großen Areals „Lübsche Burg Ost“ befinden sich mehrere Bushaltestellen des öffentlichen Nahverkehrs. 

Über die Westtangente der Stadt bzw. über die Lübsche Straße im Norden hat das Areal „Lübsche Burg Ost“ Anschluss an das Stadtzentrum, das auch gut zu Fuß zu erreichen ist, ebenso der Hafen. Ausgezeichnet ist auch der Anschluss an Bundesstraßen sowie an das Radwegenetz. Vielfältige Einkaufsmöglichkeiten sind in kurzer Zeit erreichbar, ebenso das Krankenhaus sowie Schulen wie Grundschule, Gymnasien und weiterführende Einrichtungen.

Die 25 Reihenhäuser „Colorado“ befinden sich in der Hansestadt Wismar in einer Wohnlage mit hohem Wohnwert. Das Areal „Lübsche Burg Ost“ wird Richtung Stadtmitte von einem Grüngürtel mit altem Baumbestand begrenzt. Beliebte Erholungsgebiete und Parks befinden sich im unmittelbaren Nahbereich. Südlich des Areals liegt das Gelände der Landesgartenschau 2002, das heute eine gepflegte Parkanlage, der Bürgerpark, ist. Östlich liegt das Köppernitztal mit dem Köppernitzbach und der 13 ha große Tierpark. Im Westen grenzt das Bauvorhaben an die Straße „Zum Festplatz“ an. Gegenüber befinden sich das „Technische Landesmuseum Phantechnikum“ und ein Pflegezentrum / Seniorenheim.